Willkommen im Forum

Liebe Besucher,
Liebe Devotees,

nach monatelanger intensiver und freudiger Arbeit an dieser Webseite zusammen mit unserer Webdesignerin bin ich sehr glücklich, dass nun alles soweit vollendet ist. Heute am 9.9.2016
ist zudem der Erscheinungstag von Shrimati Radharani, ein äußerst glücksverheißender Tag
für die Premiere unseres Forums und dieser Webseite als Ganzes.

Anstelle von Verhaltensregeln möchte ich einfach alle TeilnehmerInnen höflich darum bitten,
nett zueinander zu sein und auch bei Meinungsverschiedenheiten – die naturgemäß immer irgendwann bei Diskussionen auftreten werden – stets den guten Ton zu wahren.

Ich freue mich auf einen regen Austausch.

Euer Vedanta

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Unsere neue Tauschbörse

Dies ist eine experimentelle Rubrik, die mir gerade in den Sinn kam. Turbulente Zeiten stehen an, und Währungen wie Dollar und Euro etc. wird es bald so in dieser Form nicht mehr geben - Stichwort Abschaffung des Bargelds, was in der Europäischen Union für 2018 bereits fest auf der Agenda steht. Kaum jemand spricht darüber, darüber spricht man nicht. Einfallsreiche Menschen wissen sich aber immer zu helfen. Hier in Deutschland beispielsweise gibt es bereits ganz offiziell sogenannte Regionalwährungen, wie z.B. den Chiemgauer oder den Urstromtaler (in Sachsen), die von einigen lokalen Banken und Unternehmen alternativ zum Euro vollauf akzeptiert werden, und die speziell das regionale Wirtschaftswachstum ankurbeln sollen (schließlich gilt die Währung - wie der Name bereits sagt - ja nur dort vor Ort).

Ein anderer Weg, sogar ohne Bargeld oder mit einer stark schwächelnden Währung zu leben besteht darin, dass jeder seine Fähigkeiten und Talente für den anderen einsetzt, und dann im Gegenzug die Dienste der anderen Person, die auf einem anderen Gebiet Fachmann oder Fachfrau ist, erhält, oder aber den Gegenwert der Arbeit (wir sprechen eher von Seva, weil wir hier ja alle Krishna erfreuen möchten) in Form von Waren. Das nennt sich Tauschhandel. Trotzdem bietet sich natürlich irgendeine Art von Währung als Umrechnungsfaktor an, um die gegenseitigen Tauschgüter bzw. Dienstleistungen leichter miteinander vergleichen zu können, damit es auch gerecht zugeht. Der Einfachheit halber schlage ich vor, hierfür die Zeit für den jeweiligen Seva zu nehmen. Egal ob es sich um den Bau eines Pizzaofens, das Design einer Webseite oder die Erstellung einer Steuererklärung fürs Finanzamt handelt - die Zeit ist entscheidend (ggf. natürlich auch der Materialaufwand). Weiterhin schlage ich vor, die Währung zunächst Bhakti-Taler zu nennen (im Englischen würde sich dagegen eher der Begriff Bhakti-coins oder Bhakti-pounds anbieten). Ein Bhakti-Taler entspräche dann beispielsweise 10 min Seva. Bei einem Seva von 1 h beispielsweise hättest du dann 6 Bhakti-Taler verdient 🙂

Unsere neue Tauschbörse kann auch physische Gegenstände wie Bücher oder sogar Fahrräder und Autos etc. umfassen. Aber bitte denkt daran, im Gegenzug nur Seva oder Bhakti-Taler oder andere (Wert-) Gegenstände wie z.B. auch Nahrungsmittel usw. zu erwarten. Keine Euros, keine US-Dollar und kein britisches Pfund - nicht einmal indische Rupien.

Achja, und ich würde außerdem vorschlagen, dass die Kontaktaufnahme zwischen Seva-Suchendem und Seva-Anbieter hier in unserem internen Bhakti-Facebook, d.h. unserem „Community Newsfeed“ erfolgt. Eure Angebote und Gesuche hingegen könnt ihr bitte ruhig hier im Forum reinstellen.

Mir ist natürlich vollkommen klar, dass reine Bhakti an sich unbezahlbar ist und als selbstloser Dienst ausgeführt wird etc. etc. … ich denke aber, mein Anliegen ist verständlich. Bitte schreibt mir dazu gerne eure Anregungen und Verbesserungsvorschläge.

Ich habe zwischenzeitlich weiter nachgedacht.

Den Bhakti-Taler oder die Bhakticoin würde ich vorschlagen, an das Edelmetall Silber zu koppeln. Silber (Ag) hat die Atommasse 108, die vedische Glückszahl.

Atommasse von Silber

1 Unze Silber entspricht derzeit 15 Euro. Angemessen erscheint daher:

1 Unze Silber = 1 Bhakti-Taler
für 1 Stunde Seva

***

Aber solange Obiges nicht gemeinsam mit anderen erfahrenen Devotees festgelegt ist (Babaji Maharaja würde diese Entwicklung gerne uns überlassen), können wir auf diesem Marktplatz auch gerne in Euros, Dollars, Rupien usw. handeln und tauschen.

Der Marktplatz ist hiermit für alle Währungen eröffnet!